Kinoprogramm

Alle Filme im Linden-Theater werden in Digital 2D gezeigt

Do, 22.09.2016 bis Di, 27.09.2016, jeweils 20:00 Uhr:

Mike and Dave PosterMike and Dave Need Wedding Dates

Komödie: Die Brüder Mike und Dave haben bisher noch jede Party zur Eskalation gebracht. Ihre Schwester Jeanie will bald auf Hawaii heiraten und Vater Burt befürchtet das Schlimmste. Also werden die Jungs dazu verdonnert, weibliche Begleitungen für die Feier zu finden – woraufhin die Brüder einen Aufruf im Internet starten. Die alles andere als sittsamen Party-Gören Alice und Tatiana wittern ihre Chance auf eine sonnige, feucht-fröhliche Auszeit auf der Insel. Der Plan geht auf – Mike und Dave merken erst nach der Ankunft auf Hawaii, was sie sich da eingebrockt haben …

Regiedebütant Jake Szymanski liefert mit der Verfilmung des tatsächlich erschienenen Internetaufrufs von Mike und Dave eine deftige Partykomödie im Stil von „Bad Neighbors“ oder „Dirty Grandpa“ ab. Die vier Hauptdarsteller konnten bereits in verschiedenen Filmen und Zusammensetzungen ihr komödiantisches Talent vereinen.

USA 2016, Originaltitel: Mike And Dave Need Wedding Dates, Regie: Jake Szymanski, Darsteller: Adam DeVine (Mike Stangle), Zac Efron (Dave Stangle), Anna Kendrick (Alice), Aubrey Plaza (Tatiana), Stephen Root (Burt Stangle), Stephanie Faracy (Rosie), Sugar Lyn Beard (Jeanie Stangle)

Laufzeit: 99 Min, FSK: ab 12 Jahre

Offizielle Filmseite Trailer und weitere FilminfosKarten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 28.09.2016, 20:00 Uhr:

PINA_poster RZ Berlinale_Layout 1Pina

– in Zusammenarbeit mit dem Kunstverein Frechen  im Rahmen der Frechener Kulturwoche –

Tanzdoku: Das Ensemble des Wuppertaler Tanztheaters Pina Bausch präsentiert in diesem Film eine Handvoll ausgewählter Choreographien. Darunter sind z. B. „Le Sacre du Printemps“ oder das „Café Müller“. „Pina“ ist eine Hommage an Pina Bausch, verwirklicht von ihrem langjährigen Freund Wim Wenders und dem Tanztheater und ist daher von kurzen Bild- und Tondokumenten aus Pinas Leben gespickt.

Ein Kinofilm wird sicherlich nie ganz an die einzigartige Atmosphäre einer Liveaufführung heranreichen können. Aber Wim Wenders kommt diesem unerreichbaren Ziel mit seinem technisch wie tänzerisch begeisternden Dokumentarfilm „Pina – tanzt, tanzt, sonst sind wir verloren“ dennoch bedeutend näher, als man vorab zu hoffen gewagt hätte.

D/F 2011, Originaltitel: Pina, Regie: Wim Wenders

Laufzeit: 103 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle Filmseite Trailer und weitere Filminfos Karten reservieren

ZUM KINOSTART!

Do, 29.09.2016 bis Di, 04.10.2016, jeweils 20:00 Uhr,
Mo, 03.10.2016 auch um 16:00 Uhr
:

Findet Dorie

wichtiger Hinweis: aufgrund der Verleihbedingungen des Walt-Disney-Filmverleihs können wir für diesen Film die Preiskategorie „Parkett ermäßigt“ nicht anbieten. Wir bitten um Verständnis.

Animation: Ein Jahr, nachdem Clownfisch Marlin seinen Sohn Nemo in einem atemberaubenden Abenteuer und mit Unterstützung von Dorie, dem Doktorfisch, wiedergefunden hat, fällt Dorie ein, dass sie gar nicht weiß, wo ihre Eltern abgeblieben sind. Die drei machen sich auf die Suche und begeben sich auf eine gefährliche Reise. Diese endet in einem Institut für Meeresbiologie. Wird Dorie ihre Familie dort finden?

Die Fortsetzung des Kultfilms „Findet Nemo“ aus dem Jahr 2003 ist ein rührender Animationsfilm für die ganze Familie – Herz, Humor und eine perfekte technische Umsetzung verbinden sich zu einem tollen Filmerlebnis.

USA 2016, Originaltitel: Finding Dory, Regie: Andrew Stanton

Laufzeit: 97 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle Filmseite Trailer und weitere Filminfos Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt im Kinderkino am
Sonntag, 02.10.2016 um 16:00 Uhr:

Mullewapp_Plakat_A3_RZ.inddMullewapp – Eine schöne Schweinerei

Animation: Im beschaulichen Mullewapp leben das Schwein Waldemar, Johnny Mauser und Franz von Hahn ein friedliches Leben. Doch eines Tages wird es unerwartet unruhig auf dem Bauernhof: Dass sich Waldemar kurz vor seinem Geburtstag kaum im Zaum halten kann und die schokoladig-sahnige Erdbeertorte am liebsten sofort vernaschen will, ist da nur das geringere Problem. Denn plötzlich taucht das Wildschwein Horst von Borst mit seiner fiesen Bande auf. Er hat es auf die Leckereien abgesehen und nimmt dafür sogar die Bewohner des Hofes in Beschlag. Waldemar, Johnny und Franz wissen sofort, dass da was nicht stimmt und wollen alles dafür tun, um ihre geliebte Heimat von den Eindringlingen zu befreien. Doch dann überschlagen sich die Ereignisse und auf einmal sind die drei Freunde unterwegs auf einer unfreiwilligen und besonders abenteuerlichen Fahrradtour.

Nach dem großen Erfolg aus dem Jahr 2009 folgt nun das zweite Abenteuer von Waldemar, Franz und Johnny nach der Vorlage des deutschen Kinderbuchautoren Helme Heine, der übrigens auch Tabaluga erschaffen hat.

D/LUX 2016, Regie: Tony Loeser, Theresa Strozyk

Laufzeit: 79 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere Filminfos Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 05.10.2016, 20:00 Uhr:

FBMH_Plakat_Montiert.inddFrühstück bei Monsieur Henri

Komödie: Die Gesundheit des in die Jahre gekommenen Henri Voizot ist nicht mehr die beste. Also lässt sich der grummelige Mann darauf ein, seine Wohnung mit der jungen Studentin Constance zu teilen, gibt aber strenge Regeln vor. Allein die Zusammenfassung der Hausordnung, an die sich Constance fortan halten muss, hat 20 Seiten – fortan muss die junge Frau kalt duschen und darf keine Männer empfangen. Bald hat Henri eine weitere Forderung an seine neue Mitbewohnerin: Sie soll dafür sorgen, dass sich sein Sohn Paul von Freundin Valérie trennt, die der Papa für eine Idiotin hält. Falls Constance Paul und Valérie auseinanderbringt, braucht sie sechs Monate keine Miete zu zahlen…

Regisseur Ivan Calbérac schrieb das „Frühstück bei Monsieur Henri“ zunächst als Theaterstück und inszenierte nach dem bahnbrechenden Erfolg auf den französischen Bühnen auch den gleichnamigen Spielfilm.

F 2016, Originaltitel: L’Etudiante et Monsieur Henri, Regie: Ivan Calbérac, Darsteller: Claude Brasseur (Henri Voizot), Guillaume de Tonquedec (Paul Voizot), Noémie Schmidt (Constance Piponnier), Frédérique Bel (Valérie), Thomas Solivéres (Mathieu), Valérie Kéruzoré (Constances Mutter), Stéphan Wojtowicz (Constances Vater), Antoine Glemain (Constances Bruder)

Laufzeit: 95 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere Filminfos Karten reservieren

Do, 06.10.2016 bis Di, 11.10.2016, jeweils 20:00 Uhr,
So, 09.10.2016 auch um 16:00 Uhr
:

Findet Dorie

wichtiger Hinweis: aufgrund der Verleihbedingungen des Walt-Disney-Filmverleihs können wir für diesen Film die Preiskategorie „Parkett ermäßigt“ nicht anbieten. Wir bitten um Verständnis.

 – 2. Woche –

Animation: Ein Jahr, nachdem Clownfisch Marlin seinen Sohn Nemo in einem atemberaubenden Abenteuer und mit Unterstützung von Dorie, dem Doktorfisch, wiedergefunden hat, fällt Dorie ein, dass sie gar nicht weiß, wo ihre Eltern abgeblieben sind. Die drei machen sich auf die Suche und begeben sich auf eine gefährliche Reise. Diese endet in einem Institut für Meeresbiologie. Wird Dorie ihre Familie dort finden?

Die Fortsetzung des Kultfilms „Findet Nemo“ aus dem Jahr 2003 ist ein rührender Animationsfilm für die ganze Familie – Herz, Humor und eine perfekte technische Umsetzung verbinden sich zu einem tollen Filmerlebnis.

USA 2016, Originaltitel: Finding Dory, Regie: Andrew Stanton

Laufzeit: 97 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle Filmseite Trailer und weitere Filminfos Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt von Mo, 10.10.2016 bis Fr, 14.10.2016, jeweils um 16:30 Uhr

Auch in diesem Jahr veranstaltet der Frechen-Film e. V. in Zusammenarbeit mit dem Jugendamt der Stadt Frechen wieder seine Herbst-Kinderfilmwoche im Linden-Theater.

Vom 10. bis 14. Oktober 2016 wird jeden Tag um 16:30 Uhr ein Kinder- oder Familienfilm gezeigt. Kinderfilm-Woche

Der Eintritt zu den Filmen der Herbst-Kinderfilmwoche beträgt 3,- € für Kinder und 5,- € für Erwachsene.

Folgende Filme werden gezeigt:
Mo, 10.10.2015: Elliot, der Drache, 102 Min, ab 6 Jahre
Di, 11.10.2015: Pets, 87 Min, ab 0 Jahre
Mi, 12.10.2015: Conni & Co., 104 Min, ab 0 Jahre
Do, 13.10.2015: Zoomania, 106 Min, ab 0 Jahre
Fr, 14.10.2015: Molly Monster – Der Kinofilm, 69 Min, ab 0 Jahre

Die genauen Infos zu den einzelnen Filmen der Herbst-Kinderfilmwoche finden Sie HIER.

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 12.10.2016, 20:00 Uhr:

Mit besten Absichten PosterMit besten Absichten

Komödie: Marnie Minervini ist nach dem Tod ihres Mannes nach L.A. gezogen und sieht ihre neue Aufgabe darin, sich hingebungsvoll um ihre Tochter Lori zu kümmern. Von dem hinterlassenen Geld hat sie sich ein luxuriöses Apartment und das neuste iPhone gegönnt. Schon bald ist Lori von der übermotivierten Fürsorglichkeit ihrer Mutter genervt und muss klare Grenzen ziehen. Da entdeckt Marnie neue Wege, andere Menschen glücklich zu machen.

Susan Sarandon brilliert in dieser hübschen Charakterstudie als nervende Übermutter, die nicht bloß die eigene Tochter, sondern alle Welt mit Liebe und Aufmerksamkeit überschüttet: „Mit besten Absichten“ ist komisch, traurig und vor allem menschlich.

USA 2015, Originaltitel: The Meddler, Regie: Lorene Scafaria, Darsteller: Susan Sarandon (Marnie Minervini), Rose Byrne (Lori Minervini), J. K. Simmons (Zipper), Lucy Punch (Emily), Jason Ritter (Jacob), Randall Park (Officer Lee), Casey Wilson (Trish), Michael McKean (Mark)

Laufzeit: 104 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere Filminfos Karten reservieren

Do, 13.10.2016 bis Di, 18.10.2016, jeweils 20:00 Uhr,
So, 16.10.2016 auch um 16:00 Uhr
:

Findet Dorie

wichtiger Hinweis: aufgrund der Verleihbedingungen des Walt-Disney-Filmverleihs können wir für diesen Film die Preiskategorie „Parkett ermäßigt“ nicht anbieten. Wir bitten um Verständnis.

 – 3. Woche –

Animation: Ein Jahr, nachdem Clownfisch Marlin seinen Sohn Nemo in einem atemberaubenden Abenteuer und mit Unterstützung von Dorie, dem Doktorfisch, wiedergefunden hat, fällt Dorie ein, dass sie gar nicht weiß, wo ihre Eltern abgeblieben sind. Die drei machen sich auf die Suche und begeben sich auf eine gefährliche Reise. Diese endet in einem Institut für Meeresbiologie. Wird Dorie ihre Familie dort finden?

Die Fortsetzung des Kultfilms „Findet Nemo“ aus dem Jahr 2003 ist ein rührender Animationsfilm für die ganze Familie – Herz, Humor und eine perfekte technische Umsetzung verbinden sich zu einem tollen Filmerlebnis.

USA 2016, Originaltitel: Finding Dory, Regie: Andrew Stanton

Laufzeit: 97 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle Filmseite Trailer und weitere Filminfos Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 19.10.2016, 20:00 Uhr:

Maggies Plan PosterMaggies Plan

Komödie: Eigentlich war Maggies Plan perfekt: Mit Mitte dreißig ein Kind durch eine Samenspende bekommen und es alleine großziehen. Doch dann steht John vor ihrer Tür, der sich gerade von seiner Frau Georgette getrennt hat. Sie heiraten und bekommen gemeinsam ein Kind. Drei Jahre später ist Maggie nicht mehr glücklich in der Beziehung mit John und so muss ein Plan her. Vielleicht ist das Aufeinandertreffen mit seiner Ex-Frau ein Wink des Schicksals.

Leichtfüßig-intellektuelle New-York-Komödie in der Tradition von Woody Allen und Noah Baumbach.

USA 2015, Originaltitel: Maggie´s Plan, Regie: Rebecca Miller, Darsteller: Greta Gerwig (Maggie), Ethan Hawke (John), Bill Hader (Tony), Maya Rudolph (Felicia), Travis Fimmel (Guy), Wallace Shawn (Kliegler), Ida Rohatyn (Lily), Julianne Moore (Georgette)

Laufzeit: 99 Min, FSK: ohne Altersbeschränkung

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere Filminfos Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 26.10.2016, 20:00 Uhr:

Captain Fantastic PosterCaptain Fantastic – Einmal Wildnis und zurück

Drama: Ben lebt mit seiner Frau Leslie und seinen 6 Kindern in den Wäldern im Nordwesten der USA. Völlig von der Außenwelt abgeschnitten, betreiben sie dort einen Hof und sind Selbstversorger. Ben lehrt seine Kinder, wie man in der Wildnis überlebt, bringt ihnen das Kämpfen bei und unterrichtet sie. Doch als sie eines Tages, gezwungenermaßen, in die nächste Stadt reisen müssen, kommt es zu Differenzen zwischen Ben und seinen Söhnen.

Regisseur und Drehbuchautor Matt Ross arbeitet in seinem zweiten Spielfilm seine persönlichen Erfahrungen auf. Er wuchs selbst in einer Kommune fernab der modernen Konsumgesellschaft auf und ist bis heute fasziniert von dieser Lebensform.

USA 2016, Originaltitel: Captain Fantastic, Regie: Matt Ross, Darsteller: Viggo Mortensen (Ben), George MacKay (Bodevan), Samantha Isler (Kielyr), Annalise Basso (Vespyr), Nicholas Hamilton (Rellian), Shree Crooks (Zaja), Charlie Shotwell (Nai), Kathryn Hahn (Harper), Trin Miller (Leslie), Steve Zahn (Dave), Elijah Stevenson (Justin), Teddy Van Ee (Jackson), Erin Moriarty (Karin), Missi Pyle (Ellen), Frank Langella (Jack)

Laufzeit: 118 Min, FSK: ab 12 Jahre

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere Filminfos Karten reservieren

Alle Angaben ohne Gewähr – Änderungen vorbehalten