Kinoprogramm

 

Do, 26.01.2023 bis Mo, 30.01.2023, jeweils 20:00 Uhr (Di, 31.01.2023 keine Vorstellung):

Was man von hier aus sehen kann

Drama: Luise ist zu Besuch bei ihrer Oma in einem abgelegenen Dorf im Westerwald. Selma wohnt schon immer dort, doch eines unterscheidet sie von den anderen Leuten im Ort: Sie kann den Tod voraussehen. Jedes Mal, wenn Selma im Traum ein Okapi erscheint, stirbt am nächsten Tag jemand im Dorf. Dabei ist jedoch nicht vorauszusehen, wen es treffen wird. Demzufolge befürchten die Einwohner des Ortes für die nächsten Stunden das Schlimmste…

D 2022, Regie: Aron Lehmann, Darsteller: Corinna Harfouch (Selma) · Luna Wedler (Luise) · Benjamin Radjaipour (Frederik) · Karl Markovics (Optiker) · Rosalie Thomass (Marlies) · Peter Schneider (Palm) · Hansi Jochmann (Elsbeth) · Ava Petsch (Luise als Kind) · Cosmo Taut (Martin) · Golo Euler (Heinrich) · Ikko Masuda (Teitaro Rinponche) · Katja Studt (Astrid) · Johannes Allmayer (Peter) · Thorsten Merten (Herr Rödder)

Länge: 109 Min, FSK: ab 12 Jahre

Trailer und weitere Filminfos Karten reservieren

Di, 31.01.2023, 20:00 Uhr:

Konzert „De Knippschaff mit Bömmel un Kafi vun de Bläck Fööss“

AUSVERKAUFT!

Alle Infos zu der Veranstaltung finden Sie HIER.

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 01.02.2023, 20:00 Uhr:

The Menu

Thriller/Horror: Das junge Paar Margot und Tyler reist in der Welt herum und besucht die abgelegensten Orte, nur um in den Genuss hochkarätiger Kulinarik zu kommen. In den sozialen Medien hören sie von einem exklusiven Restaurant, das alle Voraussetzungen für ihren nächsten Besuch erfüllt. Sie machen sich auf den Weg in das Restaurant des Starkochs Slowik, das auf einer abgelegenen Insel liegt. Sein ganz spezielles Menü wartet jedoch mit schockierenden Überraschungen für die verwöhnten Gäste auf.

USA 2022, Regie: Mark Mylod, Darsteller: Anya Taylor-Joy (Margot) · Ralph Fiennes (Chef Slowik) · Nicholas Hoult (Tyler) · John Leguizamo (Filmstar) · Janet McTeer (Lillian) · Judith Light (Anne) · Reed Birney (Richard) · Paul Adelstein (Ted) · Aimee Carrero (Felicity) · Hong Chau (Elsa) · Rob Yang (Bryce)

Länge: 108 Min, FSK: ab 16 Jahre

Trailer und weitere Filminfos Karten reservieren

Do, 02.02.2023 bis Di, 07.02.2023, jeweils 20:00 Uhr:

Was man von hier aus sehen kann

 – 2. Woche –

Drama: Luise ist zu Besuch bei ihrer Oma in einem abgelegenen Dorf im Westerwald. Selma wohnt schon immer dort, doch eines unterscheidet sie von den anderen Leuten im Ort: Sie kann den Tod voraussehen. Jedes Mal, wenn Selma im Traum ein Okapi erscheint, stirbt am nächsten Tag jemand im Dorf. Dabei ist jedoch nicht vorauszusehen, wen es treffen wird. Demzufolge befürchten die Einwohner des Ortes für die nächsten Stunden das Schlimmste…

D 2022, Regie: Aron Lehmann, Darsteller: Corinna Harfouch (Selma) · Luna Wedler (Luise) · Benjamin Radjaipour (Frederik) · Karl Markovics (Optiker) · Rosalie Thomass (Marlies) · Peter Schneider (Palm) · Hansi Jochmann (Elsbeth) · Ava Petsch (Luise als Kind) · Cosmo Taut (Martin) · Golo Euler (Heinrich) · Ikko Masuda (Teitaro Rinponche) · Katja Studt (Astrid) · Johannes Allmayer (Peter) · Thorsten Merten (Herr Rödder)

Länge: 109 Min, FSK: ab 12 Jahre

Trailer und weitere Filminfos Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt im Kinderkino am
Sonntag, 05.02.2022 um 16:00 Uhr:

Der gestiefelte Kater: Der letzte Wunsch

Animation: Als der gestiefelte Kater feststellen muss, dass er acht seiner neun Leben bereits aufgebraucht hat, begibt er sich auf die Suche nach dem geheimnisvollen Wunschstern. Nur mit seiner Kraft kann er sein Konto wieder auf neun Leben auffüllen. Auf dem Weg in den sagenumwobenen schwarzen Wald, in dem der Wunschstern verborgen sein soll, wird er von Kitty Samtpfote und seinem neuen Freund, dem kleinen Hund Perrito, begleitet.

USA 2022, Regie: Januel P. Mercado, Joel Crawford

Länge: 102 Min, FSK: ab 6 Jahre

Trailer und weitere FilminfosKarten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 08.02.2023, 20:00 Uhr:

Hallelujah: Leonard Cohen, A Journey, A Song

Dokumentation: Entlang der bewegten Geschichte seines berühmtesten Songs „Hallelujah“ zeichnet der Film ein umfangreiches Porträt des kanadischen Musikers Leonard Cohen. Fünf Jahre brauchte Cohen, um diesen Song fertigzustellen, nur um dann von seiner Plattenfirma abgelehnt zu werden. Dennoch ging das Stück schließlich seinen eigenen Weg. Die Filmemacher teilen als Zeugnisse seines Lebens eine Fülle von nie zuvor gezeigtem Archivmaterial, Notizbüchern, Fotografien und äußerst seltenen Tonaufnahmen.

USA 2021,  Regie: Daniel Geller, Dayna Goldfine

Länge: 118 Min, FSK: ab 0 Jahre

Trailer und weitere Filminfos Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 15.02.2023, 20:00 Uhr:

Zeiten des Umbruchs

Drama: Mitte der 1980er-Jahre lebt der kleine Paul in einer wohlhabenden Familie in New York. Oft fühlt er sich unverstanden und alleingelassen. Allein sein Großvater Aaron ist ihm eine große Stütze. Als das neue Schuljahr beginnt, freundet sich Paul mit dem etwas älteren Schwarzen Jonathan an, der unter ärmlichen Verhältnissen bei seiner Großmutter lebt und trotz seiner schwierigen Lebensverhältnisse an Werte wie Ehrlichkeit und Loyalität festhält. Im Laufe ihrer Freundschaft stellt Paul jedoch fest, dass nicht jeder im Leben die gleichen Chancen bekommt…

USA/BR 2022, Regie: James Gray, Darsteller: Anne Hathaway (Esther Graff) · Anthony Hopkins (Aaron Rabinowitz) · Jeremy Strong (Irving Graff) · Banks Repeta (Paul Graff) · Jaylin Webb (Johnny Davis) · Jessica Chastain (Maryanne Trump) · Tovah Feldshuh (Mickey Rabinowitz) · Domenick Lombardozzi (Police Sergeant D’Arienzo) · John Diehl (Fred Trump) · Andrew Polk (Mr. Turkeltaub) · Richard Bekins (Rektor Fitzroy)

Länge: 115 Min, FSK: ab 12 Jahre

Trailer und weitere Filminfos Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch,22.02.2023, 20:00 Uhr:

Grump

– Zu diesem Film bieten wir eine Einführung und ein Filmgespräch nach der Vorstellung mit Frau Gabi Uhle an –

Komödie: Grump ist Anfang 70 und immer schlecht gelaunt. Eigentlich hat er keine Lust mehr auf sein Leben. In Deutschland macht er sich auf die Suche nach einem 72er Ford Escort, denn seinen alten hat er zu Schrott gefahren, weshalb sein Arzt ihm auch den Führerschein entziehen wollte. Und wo er gerade schon in Deutschland ist, trifft er sich in Hamburg noch mit seinem Bruder Tarmo, der eines Tages sang- und klanglos verschwunden ist. Ein emotionaler Roadtrip nimmt seinen Anfang…

SF/D 2022, Regie: Mika Kaurismäki, Darsteller: Kari Väänänen (Tarmo) · Rosalie Thomass (Maria) · Silu Seppälä (Kolehmainen) · Ville Tiihonen (Pekka) · Tiina Lymi (Katri) · Heikki Kinnunen (Mielensäpahoittaja) · Mari Perankoski (Miniä) · Iikka Forss (Hessu)

Länge: 109 Min, FSK: ab 6 Jahre

Trailer und weitere FilminfosKarten reservieren

Sie möchten unser Kino unterstützen? Spenden Sie an den Förderverein des Linden-Theaters:

Kontoinhaber: FF-Frechen-Film e.V.
IBAN: DE75 3706 2365 0706 3120 13
Volksbank Rhein-Erft-Köln eG
BIC: GENODED1FHH

Der Frechen-Film e.V. ist gemeinnützig anerkannt (Vereinsregister Köln, VR100477), Spenden sind steuerlich absetzbar. Für Spenden bis 300€ reicht Ihr Kontoauszug als Spendenquittung gegenüber dem Finanzamt aus. Für den Erhalt einer Spendenquittung bitten wir um Angabe Ihrer Postadresse im Verwendungszweck der Überweisung.

Über diese PayPal Schaltfläche können Sie unmittelbar eine Spende mit üblichen elektronischen Zahlungsmitteln an uns senden. Wir freuen uns auch über kleine Beträge.