Kinoprogramm

 

Alle Filme im Linden-Theater werden in Digital 2D gezeigt

Do, 24.05.2018 bis Di, 29.05.2018, jeweils 19:30 Uhr (wegen Überlänge):

Avengers: Infinity War

wichtiger Hinweis: Für diesen Film müssen wir aufgrund der Verleihkonditionen einen Einheitspreis von 6 € bei freier Platzwahl verlangen. Wir bitten um Verständnis.

 – 2. Woche –

Sci-Fi: Thanos, eines der mächtigsten Wesen im Universum, will alle sechs Infinity-Steine sammeln. Die Artefakte würden ihm gottgleiche Kraft verleihen – die er einsetzen will, um auf einen Schlag die Hälfte der Bevölkerung des Universums zu vernichten. Iron Man, Captain America, Thor, Black Widow und die restlichen Avengers erkennen, dass sie ihre Differenzen hinter sich lassen müssen, um überhaupt eine Chance gegen den galaktischen Zerstörer zu haben. Doch um die Welt zu retten, braucht die Heldentruppe noch weitere Unterstützung. Verbündete finden sie unter anderem in den Guardians Of The Galaxy, Doctor Strange, Spider-Man sowie in Black Panther, dem neuen König von Wakanda…

„Avengers: Infinity War“ ist ein Spektakel für alle Fans der Marvel-Helden und als logische Fortschreibung der 18 vorherigen Filme richtig stark.

USA 2018, Originaltitel: Avengers: Infinity War, Regie: Joe Russo, Anthony Russo, Darsteller: Robert Downey jr. (Tony Stark/Iron Man), Chris Hemsworth (Thor), Mark Ruffalo (Bruce Banner/Hulk), Chris Evans (Steve Rogers/Captain America), Scarlett Johansson (Natasha Romanoff/Black Widow), Benedict Cumberbatch (Stephen Strange), Don Cheadle (James Rhodes/War Machine), Tom Holland (Peter Parker/Spider-Man), Chadwick Boseman (T’Challa/Black Panther), Paul Bettany (Vision), Elizabeth Olsen (Wanda Maximoff/Scarlet Witch), Anthony Mackie (Sam Wilson/Falcon), Sebastian Stan (Bucky Barnes), Tom Hiddleston (Loki), Idris Elba (Heimdall), Benedict Wong (Wong), Pom Klementieff (Mantis), Karen Gillan (Nebula), Chris Pratt (Peter Quill/Star-Lord), Dave Bautista (Drax), Zoe Saldana (Gamora), Gwyneth Paltrow (Pepper Potts), Benicio Del Toro (Collector), Josh Brolin (Thanos), Danai Gurira (Okoye)

Laufzeit: 149 Min, FSK: ab 12 Jahren

Trailer und weitere Filminfos Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 30.05.2018, 20:00 Uhr:

Maria Magdalena

Historiendrama: Die junge Maria Magdalena arbeitet in einem Fischerdorf als Geburtshilfe. Ihr Vater will seine Tochter so schnell wie möglich verheiraten, doch die sträubt sich und fällt damit in Ungnade. Sie lässt ihre Arbeit, ihr Zuhause und ihre Familie zurück, um sich einer radikalen sozialen Bewegung anzuschließen, die von dem charismatischen Jesus of Nazareth angeführt wird. Als einzige weibliche Jüngerin Jesu geht sie mit dessen Gefolgschaft, in der sich unter anderem Petrus und Judas befinden, auf eine spirituelle Reise zum Passahfest nach Jerusalem…

„Maria Magdalena“ präsentiert eine frische Sicht auf die biblische Titelfigur.

GB 2018, Originaltitel: Maria Magdalena, Regie: Garth Davis, Darsteller: Rooney Mara (Maria Magdalena), Joaquin Phoenix (Jesus), Chiwetel Ejiofor (Petrus), Tahar Rahim (Judas Iscariot), Ariane Labed (Rachel), Sarah-Sofie Boussnina, Denis Ménochet (Daniel), Charles Babalola (Andreas), Ryan Corr (Josef), Hadas Yaron (Sarah), Lubna Azabal, Shira Haas (Leah)

Laufzeit: 119 Min, FSK: ab 12 Jahre

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere Filminfos Karten reservieren

Do, 31.05.2018 bis Di, 05.06.2018, jeweils 20:00 Uhr:

I feel pretty

Komödie: Renee weiß sehr wohl wie es ist, gerade so knapper Durchschnitt in der Welt der Schönen zu sein. Doch ihr Selbstbild ändert sich buchstäblich schlagartig mit einem ungebremsten Sturz vom Fitnessrad: plötzlich sieht sie sich wunderschön, auch wenn ihre Umgebung das nicht genauso erkennt und der Kopf dazu noch ganz schön brummt. Mit ganz neuem Selbstvertrauen klettert sie unerwartet auf der Karriereleiter einer Kosmetikfirma nach oben und gewinnt endlich den Respekt der von ihr so bewunderten Chefin Avery LeClaire. Doch was passiert, wenn sich die anfängliche Wirkung verflüchtigt und die Realität wieder einsetzt?

USA 2018, Originaltitel: I feel pretty, Regie: Abby Kohn, Marc Silverstein, Darsteller: Amy Schumer (Renee Bennett), Michelle Williams (Avery LeClaire), Rory Scovel (Ethan), Emily Ratajkowski (Mallory), Busy Philipps (Jane), Aidy Bryant (Vivian), Tom Hopper (Grant LeClaire), Naomi Campbell (Helen), Lauren Hutton (Lily LeClaire), Sasheer Zamata (Tasha)

Laufzeit: 110 Min, FSK: ab 0 Jahre

Trailer und weitere Filminfos Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt im Kinderkino am
Sonntag, 03.06.2018 um 16:00 Uhr:

Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer

Familie/Abenteuer: Irgendwo im weiten Meer liegt die Insel Lummerland, auf der genau vier Menschen wohnen: König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte und seine drei Untertanen: Lokomotivführer Lukas, Ladenbesitzerin Frau Waas und Herr Ärmel . Als der Postbote dann eines Tages ein falsch adressiertes Paket abliefert, ist die kleine Insel um einen Bewohner reicher – um ein kleines Kind namens Jim Knopf. Einige Jahre später ist Jim zu einem aktiven Jungen herangewachsen, der bei Lukas in die Lokomotivführer-Lehre gegangen ist. Doch weil sich König Alfons Sorgen über eine mögliche Überbevölkerung von Lummerland macht und Lukas‘ Lokomotive Emma stilllegen will, brechen Lukas und Jim gemeinsam mit Emma in ein Abenteuer auf, bei dem sie auf Piraten, Drachen und den Kaiser von Mandala treffen…

Die erste Realverfilmung von Michael Endes Kinderbuch beeindruckt vor allem mit ihrem fantasievollen Look und ihrem spielfreudigen Starensemble.

D 2018, Regie: Dennis Gansel, Darsteller: Solomon Gordon (Jim Knopf), Henning Baum (Lukas), Annette Frier (Frau Waas), Christoph Maria Herbst (Herr Ärmel), Uwe Ochsenknecht (König Alfons), Milan Peschel (Tur Tur), Rick Kavanian (Die Wilde 13), Volker „Zack“ Michalowski (Postbote), Eden Gough (Ping Pong), Kao Chenmin (Kaiser von Mandala), Leighanne Esperanzate (Prinzessin Li Si)

Laufzeit: 110 Min, FSK: ab 0 Jahre

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere FilminfosKarten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 06.06.2018, 19:30 Uhr (wegen Überlänge):

Molly´s Game

Biopic/Drama: Molly Bloom ist eine junge talentierte Skifahrerin, doch nach einer schweren Verletzung muss sie ihre Karriere aufgeben. Auch ihr Jurastudium schmeißt Molly hin und landet schließlich in der Welt des Underground-Pokers. Sie stellt ihr eigenes Pokerturnier auf die Beine – der Beginn einer langen Karriere. Zu Mollys Klientel zählen prominente Gesichter aus Hollywood, Sportstars, einflussreiche Geschäftsmänner sowie auch – allerdings ohne Blooms Wissen – die russische Mafia. Mitten in der Nacht wird Molly vom FBI verhaftet. Als ihr einziger Verbündeter entpuppt sich ihr Strafverteidiger Harlie Jaffey. Er ahnt, dass in Bloom mehr steckt als in den Boulevardblätter beschrieben wird…

Drehbuch-Ass Aaron Sorkin liefert mit seinem Regiedebüt „Molly’s Game“ ein schauspielerisch elektrisierendes, hochgradig unterhaltsames Drama vom ganz großen Scheitern.

USA 2017, Originaltitel: Molly´s Game, Regie: Aaron Sorkin, Darsteller: Jessica Chastain (Molly Bloom), Idris Elba (Charlie Jaffey), Kevin Costner (Larry Bloom), Michael Cera (Player X), Jeremy Strong (Dean Keith), Chris O’Dowd (Douglas Downey), J.C. MacKenzie (Harrison Wellstone), Brian d’Arcy James (Brad), Bill Camp (Harlan Eustice)

Laufzeit: 140 Min, FSK: ab 12 Jahre

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere FilminfosKarten reservieren

Flimmer-DinnerSa, 09.06.2018:

Flimmer-Dinner

mit dem Film „Saturday Night Fever“.

Alle Infos zum Flimmer-Dinner finden Sie HIER.

Flimmer-DinnerSo, 10.06.2018:

Flimmer-Dinner

mit dem Film „3 Tage in Quiberon“.

Alle Infos zum Flimmer-Dinner finden Sie HIER.

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 13.06.2018, 20:00 Uhr:

Unsere Erde 2

Dokumentation: In der BBC-Dokumentation wird eine Reise um die Welt unternommen: Im Zeitraum eines einzelnen Tages wird im Film dem Lauf der Sonne gefolgt, von den höchsten Bergen über die abgelegensten Inseln zu den exotischsten Urwäldern. Dabei lernen die Zuschauer faszinierende Tiere aus nächster Nähe kennen, darunter ein liebeshungriges Faultier, einen Pinguin auf Nahrungssuche und eine Familie von Pottwalen, die vertikal im Wasser herumtreiben. Die Wunder unserer Erde können hautnah und in unvergesslichen Bildern entdeckt werden, aber neben fantastischen Naturaufnahmen gibt es auch Eindrücke aus dem wilden Treiben der Großstadt.

„Unsere Erde 2“ ist eine phänomenal bebilderte Naturdokumentation zum Staunen, die ihrem Vorgänger in nichts nachsteht.

USA/CH 2017, Originaltitel: Earth: One Amazing Day, Regie: Peter Webber, Richard Dale, Lixin Fan

Laufzeit: 94 Min, FSK: ab 0 Jahre

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere Filminfos Karten reservieren

Do, 14.06.2018 bis Di, 19.06.2018, jeweils 20:00 Uhr:

Deadpool 2

Actionkomödie: Deadpool aka Wade Wilson hat sich gerade erst so richtig in seiner Existenz als vernarbter, aber kampfgeschulter Söldner eingerichtet, der tagsüber Bösewichte zur Strecke bringt und abends brav zu seiner Freundin Vanessa nach Hause kommt, als sein Leben auf den Kopf gestellt wird. Plötzlich findet er sich mehr oder weniger unfreiwillig in der Rolle eines Superhelden wieder, der den jungen Mutanten Russell beschützen soll. Als ein gewisser Cable in Deadpools Zeit zurückreist und für Ärger sorgt, gründet Wade seine eigene Kämpfertruppe, die X-Force, um mit Domino und weiteren Mitstreitern Schlimmeres zu verhindern.

Red is back. Auch in der Fortsetzung des Überaschungshits von 2016 hat der Rächer mit dem entstellten Körper wieder die coolsten Sprüche und die härteste Action parat. Diesmal wartet mit Cable, einem Mutanten aus der Zukunft, ein mächtiger Gegner auf den anarchischen Superhelden.

USA 2018, Originaltitel: Deadpool 2, Regie: Davis Leitch, Darsteller: Ryan Reynolds (Wade Wilson / Deadpool), Josh Brolin (Nathan Summers / Cable), Morena Baccarin (Vanessa), Julian Dennison (Russell), Zazie Beetz (Neena Thurman / Domino), T.J. Miller (Weasel), Terry Crews (Bedlam), Leslie Uggams (Blinde Al), Karan Soni (Dopinder), Bill Skarsgård (Zeitgeist)

Laufzeit: 120 Min, FSK: ab 16 Jahre

Trailer und weitere Filminfos Karten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 20.06.2018, 20:00 Uhr:

I, Tonya

Biopic/Komödie: Tonya Harding wurde von ihrer harschen Mutter schon früh auf eine Karriere im Eiskunstlaufen vorbereitet. Zwar hat es die junge Sportlerin mit ihrem aggressiven Auftreten, ihren selbstgenähten Kostümen und ihrer unkonventionellen Technik nicht leicht, doch ihr Talent ist unbestreitbar. Als sich Tonya langsam dem Höhepunkt ihrer Karriere nähert, wird ihre Konkurrentin Nancy Kerrigan bei einem Attentat verletzt und muss aus den amerikanischen Meisterschaften ausscheiden. Wie sich herausstellt, hat Hardings Mann den Angriff beauftragt…

„I, Tonya“ ist eine furios-lustige Redneck-Satire mit jeder Menge unvergesslich exzentrischer Figuren und immensem Unterhaltungswert.

USA 2017, Originaltitel: I, Tonya, Regie: Craig Gillespie, Darsteller: Margot Robbie (Tonya Harding), Sebastian Stan (Jeff Gillooly), Allison Janney (LaVona Fay Golden), Julianne Nicholson (Diane Rawlinson), Caitlin Carver (Nancy Kerrigan), Mckenna Grace (Junge Tonya Harding), Bojana Novakovic (Dody Teachman), Paul Walter Hauser (Shawn Eckhardt), Bobby Cannavale (Martin Maddox), Jason Davis (Al Harding)

Laufzeit: 120 Min, FSK: ab 12 Jahre

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere FilminfosKarten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt am
Mittwoch, 27.06.2018, 20:00 Uhr:

Film Stars dont´t die in Liverpool

Drama/Biopic: Liverpool, 1978: Der junge britische Schauspieler Peter Turner verliebt sich in die deutlich ältere Leinwanddiva und Oscarpreisträgerin Gloria Grahame. Was als leidenschaftliche Affäre beginnt, entwickelt sich nach und nach zu einer ernsthaften Beziehung. Die Liebe wird jedoch auf eine besonders harte Probe gestellt, als Gloria erkrankt und sich nicht in ein Krankenhaus einweisen lassen will. Peters Eltern Bella und Joe Turner nehmen den Star bei sich zuhause auf und kümmern sich um die exzentrische Diva, deren Fans sie schon immer waren.

Auf der wahren Geschichte, die Turner in seiner gleichnamigen Biografie dargelegt hat, basiert die zauberhafte Romanze von Regisseur Paul McGuigan.

GB 2017, Originaltitel: Film Stars don´t die in Liverpool, Regie: Paul McGuigan, Darsteller: Jamie Bell (Peter Turner), Annette Bening (Gloria Grahame), Vanessa Redgrave (Jeanne McDougall), Julie Walters (Bella Turner), Kenneth Cranham (Joe Turner), Stephen Graham (Joe Turner jr.), Frances Barber (Joy), Leanne Best (Eileen), Suzanne Bertish (Fifi Oscard), Peter Turner (Jack)

Laufzeit: 106 Min, FSK: ab 6 Jahre

Trailer und weitere FilminfosKarten reservieren

Alle Angaben ohne Gewähr – Änderungen vorbehalten