Kinderfilm-Programm

Unsere aktuellen Kinder-Filme:

Oster-Kino-Woche

vom 26. bis 30. März 2018, jeweils um 16:30 Uhr

Die Eintrittspreise in der Oster-Kino-Woche:

3,00 EUR für Kinder und Jugendliche
5,00 EUR für Erwachsene

 

Die Filme:

Montag, 26.03.2018 um 16:30 Uhr:

Burg Schreckenstein 2 – Küssen (nicht) verboten

Abenteuer/Komödie: Wie jedes Jahr liefern sich die beiden Internate Schreckenstein und Rosenfels einen Wettstreit darin, wer die einfallsreicheren Streiche und Sabotageakte vollbringen kann. Doch dieses Mal haben sie das Spiel zu weit getrieben, denn der Zeppelin des Grafen Schreckenstein stürzt ab und der Burgherr ist danach finanziell ruiniert und muss für mehrere Wochen ins Sanatorium. Als Stellvertreter wird Kuno, der Neffe des Grafen, ernannt. Kuno fasst den Plan, die Burg an den chinesischen Unternehmer Wang zu verkaufen, der Schreckenstein in einen Themenpark in seiner Heimat verfrachten will. Stephan, Ottokar, Mücke, Strehlau und Dampfwalze müssen gemeinsam mit Diener Jean und den Mädchen von Schloss Rosenfels einen Weg finden, das zu verhindern…

D 2017, Regie: Ralph Huettner, Darsteller: Henning Baum (Rex), Sophie Rois (Frau Dr. Horn), Alexander Beyer (Jean), Uwe Ochsenknecht (Kuno), Gen Seto (Wang), Maurizio Magno (Stephan), Chieloka Nwokolo (Dampfwalze), Benedict Glöckle (Ottokar), Caspar Krzysch (Mücke), Eloi Christ (Strehlau), Nina Goceva (Bea), Mina Rueffer (Inga), Paula Donath (Alina), Martin Thaler (Lehrer Waldmann)

Laufzeit: 100 Min, FSK: ab 0 Jahre

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere FilminfosKarten reservieren

Dienstag, 27.03.2018 um 16:30 Uhr:

Coco – Lebendiger als das Leben!

Animation: Miguel ist 12 Jahre alt und landet im Totenreich! Denn der Junge will unbedingt den Musiker Ernesto de la Cruz finden. Seine Familie sieht Musik als einen Fluch an. Miguel trifft in der Unterwelt nur seine lieben gestorbenen Verwandten. Und ein schlitzohriges Skelett namens Hector. Miguel und der Knochenmann suchen zusammen das Totenreich nach dem Musikeridol ab. Miguel will Musiker werden – doch findet er auch wieder zu den Lebenden zurück?

Noch nie zuvor sind die Animationskünstler von Pixar so tief in eine andere Kultur eingetaucht wie hier und das Ergebnis ist bemerkenswert: In jeder einzelnen Einstellung ist der Respekt vor den Traditionen der porträtierten Welt zu spüren, die Liebe zum Detail und der einmal mehr erstaunliche visuell Einfallsreichtum machen „Coco“ zu einem weiteren Meilenstein in der Animationskunst.

USA 2017, Originaltitel: Coco, Regie: Lee Unkrich, Adrian Molina

Laufzeit: 105 Min, FSK: ab 0 Jahre

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere FilminfosKarten reservieren

Mittwoch, 28.03.2018 um 16:30 Uhr:

Wendy 2 – Freundschaft für immer

Familie/Abenteuer: Wendy findet heraus, dass Rosenborg kurz vor der Pleite steht und so beschließt sie, an einem Jugendturnier teilzunehmen, die Chefin des großen und modernen Reiterhofs St. Georg veranstaltet. Mit dem Preisgeld, so Wendys Überlegung, könnte sie Rosenborg retten. Doch um an dem Turnier teilnehmen zu können, benötigt sie ein Pferd, das über Hürden springen kann, und dafür ist ihr ehemaliges Zirkuspferd Dixie leider nicht bereit. Da landet das Turnierpferd Penny in Rosenborg, das allerdings so traumatisiert ist, dass es Angst vor dem Springen hat. Nun muss Wendy gleichzeitig Pennys Trauma überwinden und dafür sorgen, dass die Freundschaft mit Dixie nicht in die Brüche geht.

D 2018, Regie: Hanno Olderdissen, Darsteller: Jule Hermann (Wendy Thorsteeg), Jasmin Gerat (Heike Thorsteeg), Benjamin Sadler (Gunnar Thorsteeg), Maren Kroymann (Herta Thorsteeg), Nadeshda Brennicke (Ulrike Immhof), Waldemar Kobus (Klaus Röttgers), Julius Hotz (Tom Thorsteeg), Henriette Morawe (Vanessa Immhof), Claire Wegener (Merle), Lorenzo Germeno (Mücke), Noah Kraus (Daniel Hofstädter), Lea Stönner (Bianca)

Laufzeit: 97 Min, FSK: ab 0 Jahre

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere FilminfosKarten reservieren

Donnerstag, 29.03.2018 um 16:30 Uhr:

Ferdinand – Geht STIERisch ab!

Animation: Bulle Ferdinand lebt auf einem Bauernhof in Spanien und verbringt gerne Zeit mit seiner quirligen Ziegenfreundin Elvira und seiner jungen menschlichen Freundin Nina oder schnuppert an Blumen und schlendert gemächlich über seine Weide. Doch dann wird der sanftmütige Ferdinand von einer Biene gestochen, was ihn für einen Moment aus der Fassung bringt und dafür sorgt, dass ihn alle für ein gefährliches Tier halten. Kurzerhand wird er nach Madrid verfrachtet, wo er am Stierkampf teilnehmen soll. Wie kommt er aus dieser Nummer bloß wieder raus? Nun, zum Beispiel mit seinen Freunden!

USA 2017, Originaltitel: Ferdinand, Regie: Carlos Saldanha

Laufzeit: 110 Min, FSK: ab 0 Jahre

Offizielle Filmseite Trailer und weitere FilminfosKarten reservieren

Freitag, 30.03.2018 um 16:30 Uhr:

My Little Pony – Der Film

Animation: Einhorn Twilight Sparkle und ihre Freundinnen Applejack, Rainbow Dash, Pinkie Pie, Fluttershy und Rarity leben gemeinsam in der kunterbunten Stadt Ponyville. Ihre Freundschaft ist ihnen das Wichtigste und deswegen bereiten sie auch gerade ein großes Freundschaftsfest vor, als der böse Storm King und seine fiese Kommandantin Tempest in Ponyville landen und die Macht an sich reißen. Die beiden Bösewichte wollen den Ponys ihre magischen Kräfte rauben, um damit die ganze Welt zu beherrschen. Doch Twilight und ihre Freundinnen, auch bekannt als die Mane Six, brechen zu einem gefährlichen Abenteuer auf, um einen Weg zu finden, den Storm King zu besiegen und ihre Heimat zu retten…

USA 2017, Originaltitel: My Little Pony – The Movie, Regie: Jayson Thiessen

Laufzeit: 99 Min, FSK: ab 0 Jahre

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere FilminfosKarten reservieren

Ende der Oster-Kino-Woche

Frechen-Film e.V. zeigt im Kinderkino am
(Oster-)Samstag, 31.03.2018 UND Ostermontag, 02.04.2018, jeweils um 16:00 Uhr:

Die kleine Hexe

Familie: Die kleine Hexe will unbedingt mit den anderen Hexen in die Walpurgisnacht tanzen, doch sie ist erst 127 Jahre alt und damit viel zu jung dafür. Weil sie sich trotzdem heimlich auf das Fest schleicht und dabei erwischt wird, bekommt sie als Strafe auferlegt, alle Zaubersprüche aus dem großen magischen Buch in nur einem Jahr zu lernen. Die böse Hexe Rumpumpel will aber unbedingt verhindern, dass sie erfolgreich ist und zudem ist die kleine Hexe nicht gerade besonders fleißig. Also versucht sie mit ihrem sprechenden Raben Abraxas herauszufinden, ob es nicht einen einfacheren Weg gibt um sich als gute Hexe zu beweisen, und sorgt damit für jede Menge Trubel in der Hexenwelt.

2017 feierte Otfried Preußlers Kinderbuch 60-jähriges Jubiläum. Die aktuelle Verfilmung von „Die kleine Hexe“ verzaubert sein Publikum mit massenhaft liebevollen Ausstattungsdetails und einer großartigen Karoline Herfurth.

D 2017, Regie: Michael Schaerer, Darsteller: Karoline Herfurth (Die kleine Hexe), Suzanne von Borsody (Rumpumpel), Momo Beier (Vroni), Luis Vorbach (Thomas), Therese Affolter (Oberhexe), Anna Striesow (Blumenmädchen), Michael Gempart (Balduin Pfefferkorn), Peter Rauch (Wirt)

Laufzeit: 103 Min, FSK: ab 0 Jahre

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere FilminfosKarten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt im Kinderkino am
Sonntag, 06.05.2018 um 16:00 Uhr:

Fünf Freunde und das Tal der Dinosaurier

Familie/Abenteuer: Diesmal scheinen George, Julian, Dick, Anne und Timmy in den Ferien keine Abenteuer zu erwarten: Sie müssen mit Tante Fanny zu einer Familienfeier! Doch eine Autopanne zwingt sie zum Zwischenstopp in einer Kleinstadt. Im örtlichen Naturkundemuseum wird tags drauf eine echte Sensation enthüllt: Der Knochen einer bis dato unbekannten Dinosaurierart! Im Museum lernen die Freunde Marty Bach kennen, einen kauzig wirkenden jungen Mann, der behauptet, sein verstorbener Vater habe ein vollständig erhaltenes Dinosaurierskelett entdeckt. Dann wird Marty ein Foto mit einem versteckten Zahlencode gestohlen. Führt dieser zum legendären „Tal der Dinosaurier“?

Der Reboot der „Fünf Freunde“-Kinderfilmreihe besticht durch einen zielgruppengerechten Kriminalfall und eine angenehm spannende Atmosphäre.

D 2018, Regie: Mike Marzuk, Darsteller: Allegra Tinnefeld (George), Marinus Hohmann (Julian), Ron Antony Renzenbrink (Dick), Amelie Lammers (Anne), Jacob Matschenz (Marty Bach), Peter Prager (Professor Herzog), Melika Foroutan (Barbara Herzog), Dirk Borchardt (Harald „Becky“ Beck / Hans Beck)

Laufzeit: 102 Min, FSK: ab 0 Jahre

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere FilminfosKarten reservieren

Frechen-Film e.V. zeigt im Kinderkino am
Sonntag, 03.06.2018 um 16:00 Uhr:

Jim Knopf und Lukas, der Lokomotivführer

Familie/Abeteuer: Irgendwo im weiten Meer liegt die Insel Lummerland, auf der genau vier Menschen wohnen: König Alfons der Viertel-vor-Zwölfte und seine drei Untertanen: Lokomotivführer Lukas, Ladenbesitzerin Frau Waas und Herr Ärmel . Als der Postbote dann eines Tages ein falsch adressiertes Paket abliefert, ist die kleine Insel um einen Bewohner reicher – um ein kleines Kind namens Jim Knopf. Einige Jahre später ist Jim zu einem aktiven Jungen herangewachsen, der bei Lukas in die Lokomotivführer-Lehre gegangen ist. Doch weil sich König Alfons Sorgen über eine mögliche Überbevölkerung von Lummerland macht und Lukas‘ Lokomotive Emma stilllegen will, brechen Lukas und Jim gemeinsam mit Emma in ein Abenteuer auf, bei dem sie auf Piraten, Drachen und den Kaiser von Mandala treffen…

Die erste Realverfilmung von Michael Endes Kinderbuch beeindruckt vor allem mit ihrem fantasievollen Look und ihrem spielfreudigen Starensemble.

D 2018, Regie: Dennis Gansel, Darsteller: Solomon Gordon (Jim Knopf), Henning Baum (Lukas), Annette Frier (Frau Waas), Christoph Maria Herbst (Herr Ärmel), Uwe Ochsenknecht (König Alfons), Milan Peschel (Tur Tur), Rick Kavanian (Die Wilde 13), Volker „Zack“ Michalowski (Postbote), Eden Gough (Ping Pong), Kao Chenmin (Kaiser von Mandala), Leighanne Esperanzate (Prinzessin Li Si)

Laufzeit: 110 Min, FSK: ab 0 Jahre

Offizielle FilmseiteTrailer und weitere FilminfosKarten reservieren

Alle Angaben ohne Gewähr – Änderungen vorbehalten